Jennifer Bosworth: Die Auserwählte

Mia Price wird nicht nur immer wieder vom Blitz getroffen, sondern hat auch zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter ein Erdbeben in der Stadt Los Angeles überlebt. Langsam geht das Leben in der Stadt weiter, doch die Mutter leidet unter einer posttraumatischen Belastungsstörung und verfällt einem Fernsehprediger, während in der Schule dessen Jünger und eine konkurrierende Gemeinschaft unter der Schülerschaft um neue Anhänger buhlen. Mia ist dabei aufgrund ihrer Fähigkeiten besonders begehrt – bei beiden Seiten. Doch sie will eigentlich nur ihr Ruhe, eine gesunde Mutter und etwas zu essen.

Es fällt schwer, der Ich-Erzählerin in diesem Roman durch ihre Erinnerungen zu folgen. Das wird erst leichter, nachdem die beiden Gruppierungen vollständig eingeführt sind und die Handlung an Fahrt gewinnt. Dabei gelingt es der Autorin auch, die männliche Hauptfigur langsam einzubringen, ohne dass seine Rolle gleich offenbart wird.

Die Figuren handeln allerdings nicht immer nachvollziehbar: Mias Verhältnis zu ihrem Bruder wird dabei meines Erachtens von der Autorin unnötig dramatisiert. Die beiden Geschwister müssten eigentlich nur miteinander reden. Da sie sich allein um ihre Mutter und sich selbst kümmern müssen, wäre eine stabilere, auf Vertrauen basierende Beziehung plausibler gewesen.

Originell erscheint die Story: Menschliche Blitzableiter, die gegen einen fanatischen Sektenführer kämpfen müssen. Doch Vorsicht, das Cover – ein Mädchen, das sich im Tanktop einem von einem Blitz erleuchteten, doch ansonsten dunklen Himmel zuwendet –  und der deutsche Titel schrecken jedoch eher ab. Im Original heißt der abgeschlossene Roman „Struck“ – deutlich treffender, dabei mehrdeutig und nicht so dramatisch/abgenutzt.

Wer sich also durch den Anfang gekämpft hat, wird durchaus unterhalten, kann allerdings denselben Effekt an anderer Stelle auf höherem Niveau erhalten.

 

Goldmann, ohne Altersempfehlung durch den Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s