Erin Watt: The Royals

Paper Princess (The Royals I), EverAfter Romance, 2016, 370 Seiten:

Eine aufmüpfige und rotzfreche 17-Jährige? Danke, mehr davon! Arm und verwaist wird Ella von einem reichen Gönner in seine Familie voller Söhne aufgenommen. Brachial-lächerlich ist, dass diese Familie „Royal“ heißt, unfassbar reich ist und alle Jungs pubertierende heiße Kerle sind. Ella schlägt sich wacker gegen die grausamen und erniedrigenden Attacken der Jungs, doch dann kommen Verlangen und schließlich Liebe auf. Vom Verlag für Leser ab 17 Jahren gedacht, doch ich stimme der Amazon-Rezensentin C. Hobbins zu: Ich will nicht, dass Jugendliche diesen Alters glauben, Liebe entstünde aus Erniedrigung.

Broken Prince (The Royals II), EverAfter Romance, 2016, 370 Seiten:

Die Heldin durfte kurz etwas Glück erfahren, doch in diesem Teil ereilt sie ein äußeres Unglück nach dem anderen. Anstatt ihre inneren Konflikte zu beschreiben – Was bedeutet es, nun reich zu sein? Ändern sich nun ihre Wünsche? – wird sie bombardiert von Ereignissen, die ihre innere Entwicklung in den Hintergrund drängen. Und so verliert die Figur ihre Charakterstärke. Die Frage, ob ein Mensch einem anderen ein Verhalten, wie es im ersten Band dargestellt wird, verzeihen kann und sollte, wird nicht genügend behandelt. Wichtige Episoden werden nicht erzählt, die Sexszenen gestalten sich schnell als detailliert, aber eintönig.

Twisted Palace (The Royals III), EverAfter Romance, 2016, 370 Seiten:

Das selbstbewusste, eigenständige und durchsetzungstarke Mädchen aus dem Anfang des ersten Bandes ist kaum noch zu erkennen. Ella lässt sich von einem Erwachsenen, der gerade erst in ihr Leben getreten ist, ihr Leben durcheinander bringen. Es ist erst wenige Wochen her, dass ich den Band las, und schon verblasst die Handlung. Gelungen war das Gespräch der Schülerinnen über ihre Eltern und deren Erziehungsmethoden auf der Schultoilette. Insgesamt eine seichte, auf Sex und schnelles Konsumieren hin konzipierte Reihe, die es ja immerhin schaffte, dass ich sie in einem Rutsch las.

 

Ein weiterer Ableger ist auf Wattpad zu lesen: „Tarnished Crown“. Hier geht es um den ältesten der Royal-Brüder. Mit „Fallen Heir“ wenden sich die Autoren dann dem mittleren Bruder zu. In diesem Jahr soll der zweite Band dieses Ablegers, „Cracked Kingdom“, erscheinen.

 

Vom Verlag ab 17 Jahren empfohlen

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s