Aprilynne Pike: „Earthbound“-Reihe

Eine nach einem Flugzeugabsturz versehrte Vollwaise entdeckt sich selbst neu und muss dabei die Welt retten und sich zwischen zwei Männern entscheiden. Bevor ihr das gelingt, müssen sehr viele Menschen sterben; die Apokalypse erinnert an Blockbuster, in denen ein Wolkenkratzer nach dem anderen wie ein Kartenhaus zusammenfällt. Das Liebesdreieck lässt mitfiebern, auch wenn einer der Kandidaten überzeugender gezeichnet ist. Der Schluss ermöglicht eine weitere Fortsetzung.

 

  1. Band: Der Kuss der Göttin (Earthbound), cbj, München 2013, 416 Seiten, aus dem Englischen von Karen Gerwig übersetzt.
  2. Band: Die Liebe der Göttin (Earthquake), cbj, München 2014, 412 Seiten, aus dem Englischen von Karen Gerwig übersetzt.
  3. Band: Earthrise (noch nicht auf Deutsch erschienen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s